Samtgemeinde Hollenstedt

Kopfbereich / Header

 0°C

Auszug - Satzung der Samtgemeinde Hollenstedt über die Unterbringung von Obdachlosen und die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Obdachlosenunterkünfte (Obdachlosensatzung)  

Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hollenstedt
TOP: Ö 23
Gremium: Rat der Samtgemeinde Hollenstedt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 26.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 22:32   (öffentlich ab 19:47) Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Glockenbergschule Hollenstedt
Ort: Am Glockenberg 2, 21279 Hollenstedt
(1) 2018/121 Satzung der Samtgemeinde Hollenstedt über die Unterbringung von Obdachlosen und die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Obdachlosenunterkünfte (Obdachlosensatzung)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Sachbearbeitung:1. Frau Markus
2. Frau Baustian
3. Frau Lakic
Federführend:FB 32-Bürgerservice Bearbeiter/-in: Markus, Kerstin
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Wentzien erläutert die Vorlage.

 

Frau Melbeck erkundigt sich nach dem Quadratmeterpreis i. H. v. 9,74 € und fragt ob es so üblich ist, dass ein Leerstand in der Kalkulation auf anderen Kosten umgelegt wird.

 

Herr Cohrs berichtet, dass bei Erstattung von Dritten natürlich auch Leerstände in einer Kalkulation umgelegt werden.

 


Beschluss:

Der Samtgemeinderat beschließt mit 19 Ja-Stimmen und 4 Nein-Stimmen:

Die der Sitzungsvorlage als Anlage 1 beigefügte Satzung über die Unterbringung von Obdachlosen und die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Obdachlosenunterkünfte (Obdachlosensatzung)“ wird in der vorgelegten Form beschlossen.

 

Der Kalkulationszeitraum wird auf drei Jahre festgelegt.

(32)