Samtgemeinde Hollenstedt

Kopfbereich / Header

 0°C

Auszug - Änderung der bestehenden Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen in der Samtgemeinde Hollenstedt (Friedhofssatzung)  

Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hollenstedt
TOP: Ö 24
Gremium: Rat der Samtgemeinde Hollenstedt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 26.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 22:32   (öffentlich ab 19:47) Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Glockenbergschule Hollenstedt
Ort: Am Glockenberg 2, 21279 Hollenstedt
(1) 2018/135 Änderung der bestehenden Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen in der
Samtgemeinde Hollenstedt (Friedhofssatzung)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Sachbearbeitung:Frau Markus
Federführend:FB 32-Bürgerservice Bearbeiter/-in: Markus, Kerstin
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Wentzien erläutert die Vorlage.

 

Herr Mehler stellt den Antrag, dass bei jeder neuen Grabstelle bei der Verwendung von vorhandenen Altgrabsteinen, Feldsteinen bzw. Findlingen kein Nachweis erbracht werden muss.

 

Frau Melbeck erkundigt sich, ob sie alte Grabsteine entsorgen muss oder diese auf einen Friedhof in Hollenstedt umsetzen dürfen und ob die Verwendung von Findlingen möglich ist. Frau Markus erklärt, dass der Sachverhalt zu pfen ist.

 

Herr Cohrs berichtet, dass gemäß § 25 Abs. 2 der Verwaltung glaubhaft zu machen ist, dass der Grabstein aus einem Land kommt wo keine Kinderarbeit herrscht.

 

Herr Wentzien sst über den Antrag von Herrn Mehler, dass bei jeder neuen Grabstelle bei der Verwendung von vorhandenen Altgrabsteinen, Feldsteinen bzw. Findlingen kein Nachweis erbracht werden muss, abstimmen.

 

Der Antrag wird mit 5 Ja-Stimmen, 15 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen abgelehnt.

 


Beschluss:

Der Samtgemeinderat beschließt mit 14 Ja-Stimmen, 8 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung:              

Die der Sitzungsvorlage 2018/135 als Anlage beigefügte Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen in der Samtgemeinde Hollenstedt (Friedhofssatzung)“ wird in der vorgelegten Form beschlossen.

(32)