Samtgemeinde Hollenstedt

Kopfbereich / Header

 4°C

Auszug - Änderung der Friedhofsgebührensatzung für die Jahre 2019, 2020 und 2021 hier: Ablauf des Kalkulationszeitraumes  

Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hollenstedt
TOP: Ö 25
Gremium: Rat der Samtgemeinde Hollenstedt Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 26.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 22:32   (öffentlich ab 19:47) Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Glockenbergschule Hollenstedt
Ort: Am Glockenberg 2, 21279 Hollenstedt
(1) 2018/136 Änderung der Friedhofsgebührensatzung für die Jahre 2019, 2020 und 2021
hier: Ablauf des Kalkulationszeitraumes
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Sachbearbeitung:1. Frau Markus
2. Frau Baustian
Federführend:FB 32-Bürgerservice Bearbeiter/-in: Markus, Kerstin
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Wentzien erläutert die Vorlage.

 

Frau Markus beantwortet die Frage von Herrn Lemmermann aus der Einwohnerfragestunde zum Sitzungsbeginn, warum der Anschaffungswert von Halvesbostel im Gegensatz zu Regesbostel so hoch ist. In der ersten Tabelle zum kalkulatorischen Zins wird der Anschaffungswert minus erhaltener Zuschüsse berechnet. In der zweiten Tabelle bei der Berechnung der Abschreibung wird der komplette Anschaffungswert genommen.

 

Herr Böhme regt an die Gebühren der Kapellenbenutzung bei 270,- € zu belassen.

 

Herr Cohrs teilt mit, dass keine Zweifel an der Kalkulation bestehen. Er würde dem Vorschlag von Herrn Böhme folgen auch wenn dies eine Mehrbelastung von ca. 1.000,- €r die Samtgemeinde bedeuten würde.

 

Herr Thiel berichtet, dass seine Fraktion dem so zustimmen kann.

 


Beschluss:

Der Samtgemeinderat beschließt einstimmig:

 

Die der Sitzungsvorlage 2018/136 als Anlage beigefügte „Gebührensatzung für die Friedhöfe der Samtgemeinde Hollenstedt“ (Friedhofsgebührensatzung) wird mit der Änderung die Gebühren r die Kapellenbenutzung bei 270,- € zu belassen beschlossen.

 

Der Kalkulationszeitraum wird auf 3 Jahre festgelegt.

(32)